Was ist Sportlichkeit ? Viele PS sagen fast alle....

Nach unten

Was ist Sportlichkeit ? Viele PS sagen fast alle....

Beitrag von Karl-Friedrich Aster am Di Apr 10, 2018 1:30 pm

Was ist ein sportliches Fahrzeug ? diese Frage muß jeder selbst für sich beantworten. Ist sehr leicht  sehr sportlich ?  Das Gewicht ist der größte  Feind des Automobils , sagte Ettoe Bugatti....Seine Erfolge gaben ihm zweifelsfrei recht.     Sehr gut setzt das LOTUS noch heute um. Tony Divey, unser TRIKING Konstrukteur, war dort als Mitarbeiter noch unter Colin Chapman tätig. Er setzt mit 375 kg eines fahrfertigen Dreirades Maßstäbe.
Die MORGAN Threewheeler waren sein Vorbild. Er besaß 7 Stück davon. Sie wogen volle 100 kg mehr als ein TRIKING.

Seine Vorstellung eines Sportfahrzeuges wurde wegen des äußerst geringen Gewichtes auch möglichst technisch simpel gehalten. Ein Motorrad beschleunigt wie irre, hat aber schon teilweise serienmäßig unter 1 kg pro PS zur Verfügung....
.
Wen stört heute nicht die unendliche Elektronikliste an seinem z. B. neuen PORSCHE.
Nach dem stundenlangen Durcharbeiten der Bedienungsanleitung, hat man etliches  schon wieder vergessen. Sehr viele Dinge erscheinen unnötig. Gewaltige Leistung wird durch das automatisch hohe Gewicht wieder verpufft. Man gibt mit wahnsinniger Leistung an, aber man heißt nicht Walter Röhrl und kann ohne elektronische Hilfsmittel die Fuhre nicht mehr auf der Straße bändigen.
Mein Freund Arnd Beckmann hat mit seinem Super Seven mit 245 PS und 660 kg zwei neue PORSCHE TURBO mit über 500 PS auf der Rundstrecke klar besiegt obwohl sie alles gaben um ihn einzufangen.... das sagt viel aus.
Die superschweren PORSCHE müssen heruntergebremst werden.....da nutzt die ganze Leistung nicht um dieses Manko auszugleichen. Auf der Rundstrecke sind sie klar im Nachteil.....in Daytona würde der kleine Seven hinterherhecheln.-
Unser TRIKING Konstrukteur Tony Divey hat  anläßlich eines Besuches bei mir, den Kabelbaum in meinem TRIKING um etwa 750 Gramm gestrippt und war sehr stolz darauf. Nur in vielen kleinen Dingen kann man wirklich Gewicht sparen, sagte er.
 
Als ich 1988, im kalten aber trockenen Dezember, meinen TRIKING Bausatz
fertig hatte und die erste Probefahrt mit meinen echten gebremsten 75 PS unternahm, standen mir alle Haare zu Berge, wie der kleine Apparat abging. Ich hatte also 5 kg pro PS zur Verfügung.
Dazu kam eine bis dahin mir total unbekannte Handlichkeit. Der große V-Motor von Guzzi hämmert einem alle schlechten Gedanken aus dem Kopf. Die Sparsamkeit mit im Durchschnitt  min. 4,5 Liter auf 100 km sagt eigentlich alles.
Inzwischen habe ich durch eine Weber Marelli Einspritzung 96 echte gebremste PS. Ausgeführt von Hartmut Taborsky, leider ging dieser große Könner in den Ruhestand nach Frankreich. Jetzt habe ich 3,9 kg pro PS, schon richtig gut.
Mein Fahrzeug habe ich jetzt bereits am 4. Dezember 2018 volle 30 Jahre und es ist mein Wunsch
das nicht so leicht erzielbare  Historische Kennzeichen zu bekommen.
Ich habe in all den Jahren gewaltige PS Boliden gefahren, aber die wirklich echte Sportlichkeit  habe ich schon  drei Jahrzehnte.


Ihr Karl-Friedrich Aster

Karl-Friedrich Aster

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 14.05.17
Alter : 69
Ort : Menden(Sauerland) bei Iserlohn

Benutzerprofil anzeigen http://triking-deutschland.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten